Container-Schiffe bald ohne Kapitän?

Die deutsche Bundesregierung plant, Testgebiete auszuweisen. Sie will damit herausfinden, ob Roboterschiffe, also autonome Schiffe ohne Kapitän, auf dem Wasser zurechtkommen. Noch gibt es keine klaren Pläne, wo sich diese Testgebiete befinden sollen. Man kann sich allerdings vorstellen, dass es sich um Stadtgebiete, die über ein verzweigtes Wasserstraßennetz verfügen, handeln könnte. Besonders das Gebiet der Unterelbe in Berlin könnte sich für Testzwecke gut eignen.

Norwegen ist Vorbild für die autonome Schifffahrt in Europa. Dort sollen bereits im Jahr 2020 Schiffe ohne Steuermann vor den Küsten kreuzen. Hierfür haben sich zwei norwegische Konzerne zusammengetan, die dieses Projekt vorantreiben wollen. Mit ihrem neu gegründeten Unternehmen Massterly wollen sie demnächst beginnen, an der Küste ein Kontrollzentrum aufzubauen, um bereits im nächsten Jahr das erste autonome Containerschiff, das elektronisch gesteuert wird, zu betreiben. Die Yara Birkeland, wie dieses Schiff heißt, ist im Eigentum des norwegischen Chemiekonzerns Yara. Es ist vorgesehen, die Technik für das Schiff bis 2020 soweit entwickelt zu haben, dass das Schiff ohne Steuermann fahren können wird.

Die “Autonome Schifffahrt” würde der Wirtschaft viele Vorteile bringen. Einerseits würden dadurch geringere Kosten für die Crew, den Treibstoff und den Betrieb anfallen, andererseits könnte die Seefahrt dadurch noch sicherer werden. Durch hoch entwickelte Navigation, kooperierende Steuerungssysteme und laufende Kontrolle am PC würden außerdem Havarien vermieden werden können.

Damit dieses Projekt der “Autonomen Schifffahrt” überhaupt umgesetzt werden kann, bedarf es zuvor einer Änderung der Gesetze. In erster Linie muss geregelt werden, wie in Notfällen zu reagieren ist und wer eventuelle Haftungen übernimmt. Da es sich meist um einen internationalen Frachtverkehr handelt, bedarf es auch eines Regelwerks, das international gültig und verbindlich sein muss. Dies könnte von der International Maritime Organization (IMO) erstellt werden, die bereits jetzt globale Regeln für die Seefahrt, wie etwa den Kraftstoffeinsatz oder die Sicherheitsstandards, festlegt.

Irgendwann werden wohl autonom fahrende Frachtschiffe zu Wasser genau so selbstverständlich sein wie autonom fahrende Autos auf den Straßen.