Die deutsche Luftfracht

Für den globalen Handel von Waren spielt neben der Seefracht vor allem die Luftfracht eine große Rolle. Besonders wenn Waren innerhalb von kurzer Zeit über lange Strecken transportiert werden müssen, gibt es keine Alternative zum Transportmittel Flugzeug.

Für die deutsche Wirtschaft ist die Luftfracht von großer Bedeutung, denn sie erleichtert es, neue Absatzmärkte für Exporte zu erschließen und in der Lieferung zeitlich flexibel zu sein. Ohne Luftfracht könnten viele Unternehmen nicht so gut auf dringende Aufträge oder kurzfristige Schwankungen in der Nachfrage reagierten.

Um einen sicheren und reibungslosen Ablauf im Transport per Flugzeug zu garantieren, gibt es ein Konzept der Europäischen Union mit der sogenannten “sicheren Lieferkette”, die einerseits eine große Sicherheit und andererseits eine starke Effizienz in der Abwicklung von Luftfracht ermöglicht. Daher gibt es in Deutschland seit dem Jahr 2013 die Regelung, dass nur mehr die Luftfracht von Unternehmen, die vom Bundesamt für Luftfahrt als “bekannter Versender” (bV) genehmigt sind, direkt in der sicheren Lieferkette abgefertigt werden darf. Frachten von Unternehmen, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, müssen vor der Verladung ins Flugzeug umfangreiche Kontrollen unterlaufen. In Deutschland hat sich dieses Konzept bewährt. Im gesamten Bundesgebiet gibt es an insgesamt 2.500 Standorten rund 1.900 Unternehmen, die von den Behörden als “bekannte Versender” zugelassen wurden, das sind rund 70 Prozent des Luftfrachtaufkommens in Deutschland. In einer Studie des Casino Review beziehungsweise des Online Casino Review hat der Autor Marc Sinspins die deutsche Luftfracht genau untersucht.

Dieses System und somit auch die Deutsche Luftfracht ist allerdings gefährdet, weil die EU-Vorschriften für eine “sichere Lieferkette” in Europa unterschiedlich ausgelegt werden und in Deutschland bestimmte Kontrollmethoden, die in Nachbarländern eingesetzt werden, nicht ausreichend vorhanden sind. Daher droht die Abwanderung in Städte wie Paris, Amsterdam oder Luxemburg, wo diese Kontrollsysteme zur Verfügung stehen. Die deutsche Wirtschaft versucht dies allerdings unbedingt zu vermeiden, um keine Wettbewerbsnachteile für Flughäfen und Fluggesellschaften in Deutschland zu erzielen.

Add a Comment

Your email address will not be published.