Von Seefracht spricht man dann, wenn Waren oder Güter im internationalen Seeverkehr auf dem Seeweg oder auch auf Flüssen oder Kanälen im Binnenverkehr transportiert werden. Binnenverkehr muss allerdings nicht unbedingt heißen, dass die Waren nicht am Meer transportiert werden, sondern dass es für die Güter und Waren keine Grenzüberschreitung gibt.

In der Seefracht unterscheidet man zwischen verschiedenen Gütern bzw. Transportarten.

Schüttgut

Zu den Schüttgütern zählen Erze, Kohle, Kies aber auch Getreide und Sand. Typisch für Schüttgut ist, dass diese nicht ohne irgendwelche Hilfsmittel zu Transporteinheiten zusammengebunden oder zusammen gefasst werden können.

Stückgut

Stückgüter können entweder unverpackte oder verpackte Güter in einem festen Zustand sein. Für die Seefracht ist das Gewicht bei Stückgut auf drei Tonnen begrenzt. Stückgüter werden in Containern verladen. Klassische Stückgüter sind Kisten, Ballen, Säcke aber auch Maschinen und Montageteile.

Trays

Als Trays werden in der Seefracht Waren auf Paletten bezeichnet, die daher auf Europaletten oder anderen Paletten gelagert werden, um die Lagerung oder den Transport zu erleichtern. Auch Paletten kommen in der Seefracht in Container.

Eine seefrachttaugliche Verpackung ist sehr wichtig bei dieser Form des Transports. Dabei müssen auch verschiedene Klimazonen, in denen sich das Frachtschiff gegebenenfalls bewegt, beachtet werden.

Damit die Container am Schiff nicht verrutschen, müssen diese entsprechend befestigt werden. Ansonsten könnte das Schiff ins Schwanken kommen. Container sind nach Gewichten und Maßen genormt. Dies dient einerseits dazu, sie auf dem Schiff gut zu verteilen, andererseits um sie problemlos später per Spedition weitertransportieren zu können, ohne den Inhalt umverpacken zu müssen.

Insgesamt ist die Seefracht für die Wirtschaft von enormer Bedeutung. Ohne sie könnten nicht so kostengünstig Produkte und Leistungen aus der ganzen Welt zu uns transportiert werden. Für die deutsche Wirtschaft ist aber vor allem auch der Export von hochwertigen Waren sehr wichtig, der durch die Seefracht erleichtert wird. Die Seehäfen im Norden Deutschlands wären für die deutsche Exportwirtschaft nicht wegzudenken.